Monat: Februar 2014

Vita Übersicht

Theaterpädagogische Tätigkeiten

2014

Jugendkulturzentrum Forum Mannheim

Künstlerische Leitung

Absprung Theater, Inszenierung

Jugendkulturzentrum Forum Mannheim in Kooperation mit der Jungen Bühne Mannheim

Theaterpädagogische Leitung

Improvisationskurs für Jugendliche

2013

Offene Jugendhilfe BIL Oppau

Theaterpädagogische Co-Leitung

laufendes Theaterprojekt OUT

Jugendkulturzentrum Forum Mannheim + Gerhart-Hauptmann Schule Mannheim

Theaterpädagogische Leitung

Projektwoche: Theater entdecken

´Ich kann was´ Initiative der Telekom

Theaterpädagogische Leitung

Projektwoche Improtheater; Offene Jugendhilfe BIL Mundenheim

Theaterakademie Mannheim

Dozentin des Kurses ´… von der Rolle´ + `…in Szene setzen´

Mensch: Theater

Künstlerische Leitung

Märchenprojekt in Kooperation mit Stadtbibliothek Mannheim und der Johannes-Kepler Werkrealschule Mannheim

Kulturagentenprogramm

Regie

Inszenierung: Der kleine Tag an der Hildaschule Schwetzingen

2012

Theater und Orchester Heidelberg

freie Theaterpädagogin BuT

Theaterwerkstatt Heidelberg

Theaterpädagogische Co-Leitung

Biographisches Theater

Theaterakademie Mannheim

Dozentin des Kurses ´… von der Rolle´

Jugendhilfe BIL Oppau

Künstlerische Co-Leitung

der Inszenierung des Projektes OUT

Julius Springer Schule Heidelberg

Theaterpädagogische Co-Leitung

Theaterprojekt zu dem Thema Integration

St. Leon Roth Gymnasium

Theaterpädagogische Leitung

Workshop zu dem Thema Mimik, Gestik + Dschungeltiere

SitUp Festival

Workshopleiter

Authenzität auf der Bühne

2011 – 2012

Kooperation Jugendkulturzentrum Forum Mannheim + Nationaltheater Mannheim
Künstlerische Leitung

Improtheatergruppe

Schauspiel

2014

Mensch:Theater in Kooperation mit Terre des Femmes

Ein Forumtheaterstück zu dem Thema Ehrenmord

Mensch:Theater

Püppchen

Mensch:Theater

Ausweg:Los

2013

Mensch:Theater

Ausweg:Los

2012-2013

Mensch:Theater

Ich:Wert

2009

Citizen Theatre Glasgow

The Trial, Frl. Bürstner directed by Stephen Cafferty

Ramshorn Theatre Glasgow

Stardust, Yvaine directed by Ann McLeod

Girl Interrupted, Lisa, directed by Ann McLeod

GCNS Theatre

Proof, Catherine, directed by Fiona Lamb

Babes in the Wood, Will Scarlett, directed by Fiona Lamb

The Orestia, Electra, directed by Deborah Carmicheal

Ausbildung

2011 Theaterpädagogik BuT, Theaterwerkstatt Heidelberg

2006 – 2009 HND Acting and Performance, GCNS Glasgow

Workshop:

2012-2013 Coaching mit Ellen Schulz

2010 Energize the Actor, camera acting, Greta Amend Casting

Advertisements

Präventionstheater

„ICH: Wert!“

ist ein Forumtheaterstück zur Thematik“Sexualisierte Gewalt”.

Spieldauer:
 45-60 Minuten

Zielgruppe:
Schüler der 5. -10. KlasseDas Stück „ICH: Wert!“ setzt sich mit den Grenzen der persönlichen Unversehrtheit auseinander.
Dabei beleuchten die Schauspieler gemeinsam mit dem Publikum Fragen wie:

  • Gibt es Beziehungen im nahen Lebensumfeld, die Grenzen überschreiten?
  • Wie möchte ich als Jugendlicher von den Erwachsenen behandelt werden?
  • Bin ich es wert, dass mein Nein akzeptiert wird?
  • Was ist, wenn ein Nein nicht gehört wird?
  • Was, wenn das, was früher in Ordnung war, es heute nicht mehr ist?
  • Wie kann ich mich und andere stärken/schützen?
  • Wo bekomme ich die notwendige Hilfe in einer Notsituation?

Die Schauspieler stellen in den Szenen verschiedene Formen sexualisierter Gewalt vor. Dabei begegnen sich die Protagonisten in den verschiedenen Lebensbereichen von Jugendlichen im Alter von 12 bis 16 Jahren.

Das Stück soll die Jugendlichen für die eigenen Grenzen sensibilisieren und stark machen für ein Nein.
http://www.mensch-theater.de/index.php?article_id=60

„Sunpearl“

ist ein Forumtheaterstück zur Thematik“Sucht”.

Spieldauer:
 45-60 Minuten

Zielgruppe:
Schüler der 5. -10. KlasseDas Stück „Sunpearl“ setzt sich mit verschiedenen Formen von Sucht auseinander.  Den Kindern und Jugendlichen werden Situationen aufgezeigt, in denen die Protagonisten Versuchungen ausgesetzt sind.
Dabei beleuchten die Schauspieler gemeinsam mit dem Publikum Fragen wie:

  • Was ist eigentlich Sucht?
  • Wann ist ein Mensch abhängig?
  • Woran erkenne ich, dass ein/e (Mit) Schüler/in süchtig ist oder wird?
  • Bin ich selbst gefährdet?
  • Wie lerne ich Nein-Sagen?
  • Ist es wirklich nur der Gruppendruck der mich verleitet?
  • Wie komme ich aus dem Teufelskreis einer Sucht heraus, bzw. wie kann ich helfen?

http://www.mensch-theater.de/index.php?article_id=59

„AuswegLos“

ist ein Forumtheaterstück zur Thematik“Mobbing unter Jugendlichen”.Spieldauer: 45-60 MinutenZielgruppe: Schüler der 5. bis 13. Klasse

In dem Stück „AuswegLos“  werden verschiedene Gewaltsituationen aus dem Lebensumfeld Jugendlicher dargestellt.

Gewaltmeldungen und Stimmen im Zeitungsstil begleiten dabei die ersten Szenen, welche von einer „alltäglichen“ verbalen Gewalt unter Jugendlichen handeln.

Das Handlungsspektrum erweitert sich in den folgenden Szenen von Diskriminierungen in der Öffentlichkeit bis zur Ausübung von Gewalt gegen vermeintlich Schwächere, u.a. in Form von Mobbing gegen Behinderte.

Die Zuschauer erleben Situationen, die sich vielleicht auch in ihrem Umfeld, auf dem alltäglichen Weg oder auf ihrem Schulhof abspielen.

http://www.mensch-theater.de/index.php?article_id=58

Inszenierung

Ein Auftritt ist immer etwas besonderes und die gemeinsame Arbeit davor, ob es einige Wochen oder Monate sind sehr intensiv, spannend und voller Überraschungen.

Bei einer Inszenierung kann es sich um ein Theaterstück, Musical handeln oder aber auch um eine selbst erarbeitete Geschichte.

Hier gibt es auch die Möglichkeit verschiedene theatrale Formen wie Erzähltheater oder auch chorisches Theater zu nutzen.

Workshops

Workshops können über einen Tag dauern, oder auch verteilt über mehrere Tage.

Je nach Gruppe, Ziel erstelle ich in Absprache mit Ihnen ein Konzept, das Ihren Wünschen entspricht.

Wenn Sie Frage haben wenden Sie sich gerne an mich und ich bespreche mit Ihnen die verschiednen Möglichkeiten.

Unter anderem biete ich an:

Körperhaltung und Status

Bewerbungstraining

Stimme und Sprache

Schauspielgrundlagen

Improvisationstheater

English Theatre

Begleitung des Schulunterrichts in Deutsch, Englisch und Geschichte

Projektwochen

Projektwochen können nach Wunsch der Schule gestaltet werden.

Hier einige Beispiele:

Es kann zu einem bestimmten Thema oder Buch gearbeitet werden um einen neuen, spielerischen Zugang zu gewinnen.

Es kann Improvisationstheater angeboten werden , eine Möglichkeit der Schüler sich selbst innerhalb der Gruppe- aber auch andere –  neu und anders kennenzulernen.

Schön für die Schüler ist es auch wenn sie innerhalb der Projektwoche ein Theater besuchen können. Das Theaterstück kann von mir Vor-und Nachbereitet werden und mit den gesammelten Themen ein eigenes Theaterstück entwickelt werden.

Besonders bei Jugendlichen ist Musik in meiner Erfahrung ein guter Zugang. Wir können ein Musikvideo drehen oder auch mit leichten choreographischen Mitteln ein Tanz-/Musiktheaterstück erarbeiten.